Heilpraxis für ganzheitliche Sexualtherapie, Paarberatung und Psychotherapie, Fortbildung in Sexologie und Sexualberatung, Supervision
in Hamburg Ottensen
Susanna-Sitari Rescio, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Fortbildung

„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle denen, die sie gefunden haben“ (André Gide)

Seminare und Fortbildungen

Es werden Fortbildungsseminaren mit verschiedenen Schwerpunkten und Supervision angeboten. Je nach Seminar arbeite ich entweder allein oder zusammen mit Co-Leitern und Assistenten und/oder in Kooperation mit anderen Instituten oder Ausbildungszentren.

Fortbildung Sexologie und Sexualberatung

Auf Basis systemischer und emotionsfokussierter Sexual- und Paartherapie sowie - unter anderen - der körperorientierten Methode SexoCorporel 

Die Fortbildung richtet sich an Paar- und PsychotherapeutInnen sowie Fachpersonal aus dem ärztlichen, psychosozialen und psychotherapeutischen Beratungsfeld

Sexualität ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens, eine wichtige Ressource auf der emotionalen, körperlichen und spirituellen Ebene, die in ihrem Potenzial kontinuierlich erweitert und entfaltet werden kann.

Themen und Fragen in Bezug auf unser sexuelles Erleben und Verhalten sind sehr verbreitet, bei den meisten Menschen allerdings stark mit Scham und Angst besetzt. Die daraus resultierende Unsicherheit führt sowohl beim Klienten als auch beim sonst kompetenten und erfahrenen Berater/Psychotherapeuten/Arzt zu einem hinderlichen Vermeidungsverhalten seitens des Klienten: er nimmt die Unsicherheit wahr und spricht vorhandene sexuelle Themen nicht an, die somit aus dem beratenden/therapeutischen Setting ausgeschloßen und ungelöst bleiben.

In meiner langjährigen Erfahrung als Sexualtherapeutin habe ich immer wieder festgestellt, wie allein ein offenes, achtsames und informatives Gespräch über Sexualität, Menschen mit Zweifeln und Unsicherheiten erleichtern und ihnen eine größere sexuelle Selbstverständlichkeit, Kompetenz und Autonomie verleihen kann.

Dies setzt fundiertes sexologisches Wissen voraus sowie die Bereitschaft des Beraters, sich mit der eigenen psychosexuellen Entwicklung auseinander zu setzten.

Die Selbsterfahrunganteile der Fortbildung sind in diesem Sinne eine Einladung, sich im Rahmen der eigenen Möglichkeiten auf die vorgeschlagenen Interventionen (u.a. verschiedene angeleitete Übungen zur Körperwahrnehmung und Embodiment) einzulassen, um diese durch das eigene Erleben besser zu integrieren und entsprechend dem Klienten vermitteln zu können.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, mit den Grundlagen der Sexualwissenschaft und der Sexualberatung vertraut zu werden. Folgende Aspekte stehen im Vordergrund:

  • fundierte sexologische Kompetenz über theoretische Wissenserarbeitung und Selbsterfahrung
  • Vermittlung einer umfassenden Ätiologie der häufigsten sexuellen Störungen nach den gängigen sexualtherapeutischen Methoden (SexoCorporel, Systemische Therapie, Emotionsfokussierte Therapie, psychodynamische Ansätze)
  • Evaluation sowie Vorstellung lösungs- und ressourcenorientierter Behandlungsansätze
  • Embodiment - Körperwahrnehmung

 

FB 2016.1.xx

Fortbildung Sexualberatung und Sexologie - Gruppe 2016 -  5er Durchgang

 

Termine 2017 - Fortbildung Sexualtherapie

Kostenloser Infoabend:  26. Januar 2017 - 19:00/20:00 - Anmeldung per Email oder telefonisch

Block 1 - 11.+12. März 

Block 2 - 1.+2. April

Block 3 - 6.+7. Mai

Block 4 - 9.+10. September

Bildungsprämie 

Es ist möglich einen Weiterbildungsbonus für die Fortbildung Sexologie und Sexualberatung zu beantragen. Z.B. hier  www.zwei-p.org

 

Feedback über die Fortbildungsseminare

Du warst das letzte Wochenende umwerfend! Ich habe die Zeit so genossen. alles stimmte: es war motivierend, inspirierend, spannend und entspannend, ausgelassen und fröhlich. In dieser Atmosphäre ist es dann auch möglich, die hochkomplexen Zusammenhänge zu verstehen und zu behalten. Das liegt natürlich auch an deinem großen Sachverstand, der hervorragenden Aufbereitung der Themen, ein "Händchen" für den Methodenwechsel und an deiner tollen Ausstrahlung.

                                                                                                                                                                                                                                                       Gisela B.

 

Ich möchte mich noch einmal schriftlich in aller Form bei Dir bedanken für die grandiose für mich weltbewegende Fortbildung, ohne die ich nicht den Mut gehabt hätte etwas zu verändern. Veränderung ist unbedingt notwendig und ständiges lernen unerlässlich das habe ich für mich erfahren dürfen. Ohne Veränderung ist kein Fortschritt möglich.  

Tanja R.

„Am ersten Wochenende im März habe ich das Seminar "Sexualtherapie" für angehende Therapeuten bei Susanna-Sitari Rescio besucht und war begeistert.

Es war schön ihren Vorträgen zu lauschen, mein Stift huschte nur so über das Papier, weil es so viele wichtige Informationen waren, die sie klar strukturiert mit einer Prise Humor vermittelt hat. Bei allem Respekt dem Thema und den Klienten gegenüber hat Frau Rescio eine angenehm heitere Art und sie hat die Inhalte mit einer gewissen Leichtigkeit vorgetragen, so dass die Zeit viel zu schnell verging. Es war mehr als ein Seminar - es war ein Workshop, denn alles war geprägt von Abwechslung. Wir haben Übungen zu dritt und zu zweit gemacht, dann ging es im Plenum weiter, es folgte wieder ein kleiner Vortrag mit anschaulichen Beispielen aus ihrer langjährigen Berufserfahrung und wieder ein Übung. Es hat super viel Spaß gemacht. In zwei Wochen geht es weiter - es wartet der zweite Teil - und die Hausaufgaben :) Ich freue mich sehr darauf - auf den zweiten Teil.„

Petra K.

„Ich möchte mich ganz herzlich für das hochinteressante Grundlagenseminar zum Thema „Sexologie und Sexualberatung“ bedanken. Die Sexologie in ihrer Komplexität und Bedeutsamkeit für die Gesundheit des Menschen so ausführlich zu betrachten war schon etwas Besonderes. Dabei ging es Ihnen nicht um die reine Theorievermittlung. Wir durften uns während der 3 sehr intensiven Tage den Themen in zahlreichen Gruppenarbeiten auf eine ganz persönliche Art nähern und Inhalte selbständig erarbeiten. Das war aufgrund des vertrauensvollen Klimas in der Seminargruppe, welches nicht zuletzt durch Ihren ernsthaft sachverständigen und gleichzeitig charmanten Umgang mit dem Thema initiiert und gefördert wurde, schnell und gut möglich. Somit konnten wir das Thema Sex mit der Selbstverständlichkeit behandeln, die für eine wissenschaftlich rationale Erschließung eines Fachgebietes erforderlich ist. Trotzdem haben Sie uns viel Raum für unsere Emotionalität gelassen.

Die theoretische Wissensvermittlung wurde immer wieder durch körperorientierte Übungen unterbrochen, die eine wunderbare Anleitung bzw. Ergänzung der eigenen Körperarbeit bilden. In diesem Zusammenhang vielen Dank für die erteilten Hausaufgaben J.

Nach diesem Seminar kann ich mir ein grundlegendes Bild über Inhalt und Umfang einer Sexualberatung machen und mein Interesse an dieser Tätigkeit ist mehr als gestiegen.

Aber nicht nur für beratend bzw. therapeutisch tätige Teilnehmer war dieses Seminar gut verständlich. Auch interessierte Laien haben viele wertvolle Informationen erhalten und sich mit ihren Erfahrungen einbringen können. Insbesondere die Diskussionsrunden hatten eine besondere Qualität.“

Susann S